Ayurvedisch Kochen – was bedeutet das ?

von | 27.04.2022 | Allgemein | 0 Kommentare

Was bedeutet es eigentlich „ayurvedisch“ zu kochen?

Die ayurvedische Küche basiert auf der Verwendung von möglichst naturbelassenen, frischen Lebensmitteln. Ein Grundpfeiler sind hochwertige Kohlenhydrate in Form von Getreide, möglichst frisches biologisches Obst und Gemüse, wenn möglich saisonal, gesunde Fette und konstitutionsbedingt auch Fisch und Fleisch aus artgerechter Tierhaltung. Dabei spielen die Lebensmittelkombinationen eine entscheidende Rolle beim ayurvedischen Kochen, da einige miteinander unverträglich sind. Auch die Menge, Häufigkeit und die Zeit der Nahrungsaufnahme sind im Ayurveda vorgegeben, um je nach Konstitutionstyp optimal verdauen zu können.

„Die Gesundheit liegt im Darm“ und nimmt im Ayurveda eine zentrale Stellung ein. Daher ist es essenziell, dass die Nahrung möglichst leicht verdaulich ist und das Verdauungsfeuer (Agni) optimal funktioniert.

Um die Verdauungskraft optimal zu unterstützen, kommen die vielfältigsten Gewürze zum Einsatz.

Gewürze und Kräuter machen das Essen nicht nur schmackhafter, sondern helfen bei der Verdauung und der Resorption. Die sechs Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, scharf, bitter und zusammenziehend /herb sollten sich je nach Konstitutionstyp in entsprechender Gewichtung im Essen befinden, denn dann schmeckt unser zubereitetes Essen rund, befriedigt alle Sinne und macht uns glücklich 🙂

Mein Favorit bei den Gewürzen: Safran.

Ein fantastisch duftendes Gewürz, dass ich als Koch zu den verschiedensten Gerichten verwende. Mein Lieblingsdessert und Snack sind Feigen in Safran-Sahne – unglaublich lecker! Gewürze geben aber nicht nur Geschmack und helfen bei der Verdauung, sondern haben eine ganz spezifische Wirkung auf den Organismus im Ayurveda. So wirkt sich Bockshornklee positiv auf die Milz aus, Kreuzkümmel und Ajowan ist ideal für die Verdauung. Curcuma hilft bei Entzündungen und Safran ist ein sanfter Stimmungsaufheller.

Du kannst die Gewürze vor du sie verwendest kurz in der Pfanne anrösten, dann entfaltet sich ihr Aroma noch besser.

In meinem vierstündigen Kochkurs, mit einem vegetarischen 3-Gänge-Menü und biologischen Zutaten, erkläre ich die ayurvedischen Wirkprinzipien.

Schreib mir für weitere Informationen: info@ayurvedakunde.de oder ruf an unter Telefon: 0179529475

Mit den allerbesten Wünschen!

Knut

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.